Bunte Puppen – vergnügt und froh

Einen Arm voll Puppen für Euch! Für Fasching, Geburtstage, den langen Winter und alle anderen Tage des Jahres.

Meine Puppen sind fest mit Wolle gestopft, weich voll Liebe und aus feinstem Schweizertrikot. Jede Puppe trägt ein winziges, von Hand aufgesticktes Herz auf der Brust.

Alle Puppen werden im Geschenkkarton verpackt und mit guten Wünschen auf Reisen geschickt.

Wer eine der Puppen verschenken möchte, der schreibt mir gern oder kommt im Atelier vorbei ( von Kowalke – Ehrlichstraße 23, 10318 Berlin)

DIE PUPPEN KOMMEN IN DER REIHENFOLGE – WIE AUF DEM LETZTEN BILD. Viel Freude beim Aussuchen!

1 – PIPA – 35cm handgenäht, helle Haut, meerblaue Augen, keine Nase, hellrote Haare aus Mohair (Overall  aus  rotem Samt und eine Glückskette zum Spielen) 160€ zzgl. 8€ Versand

2 – SAMA – 35cm handgenäht, dunkle Haut, olivgrüne Augen, keine Nase, dunkelbraune Haare aus Mohair (Samtanzug goldgelb und eine Glückskette zum Spielen) 160€ zzgl. 8€ Versand

3 – EVIE – 35cm handgenäht, sonnengeküsste Haut, dunkelbraune Augen, feine Nase, hellbraune Haare aus Mohair (Overall aus rostrotem Samt) handgenäht 160€ zzgl. 8€ Versand

4 – NOLA – 35cm  handgenäht, sonnengeküsste Haut, dunkelbraune Augen, feine Nase, dunkelbraune  Haare aus Mohair (Sonntagskleid aus nude-roséfarbenem Samt, gemütlicher himbeerfarbener Hose und eine Glückskette ) 160€ zzgl. 8€ Versand

5 – MILLIE – 35cm handgenäht, helle Haut, feine Nase, strohblonde Haare aus Mohair (Sonntagskleid aus goldgelbem Samt, gemütliche petrolfarbene Hose und eine Glückskette) 160€ zzgl.8€ Versand

6 – PIA – 25cm handgenäht, helle Haut, strohblonde Haare, feine Nase, strohblonde Haare aus Mohair mit zwei festen Minizöpfen (Samtkleid aus rostrotem Samt, eine handgestrickte Alpakamütze und eine Glückskette zum Spielen) 130€ zzgl. 8€ Versand

Liebe braucht keinen Anlass!

Hast Du Dir heute schon ein Kompliment gemacht? Dich gefragt wie es Dir gerade wirklich geht? Dich selbst in den Arm genommen? Getanzt, gesungen und gemacht was Du liebst? Ein paar gute Zeilen gelesen oder geschrieben? Die Wolken am Himmel gezählt? Dir ein gutes Frühstück geschenkt? Geträumt? Liebe beginnt immer zuerst in Deinem Herzen. Lass es Dir heute besonders gutgehen und dann teile Deine Liebe!

Danke Clueso für Deine Lieder!

Little Women tut gut, gegen alles was dem Januar fehlt

Ich habe mir fest vorgenommen mehr im Moment zu leben. Jeden einzelnen Sonnenaufgang zu bejubeln. Das fällt mir nicht immer leicht im Januar. 6 Uhr ist einfach nicht meine Zeit. Und noch viel weniger diese ewige Dunkelheit. Der Nieselregen und schlimmer noch wenn der Regen fällt und nicht aufhören will. Der Unterleib, der zwickt und was sonst noch alles zwicken kann. Ein Trick sich mindestens einmal pro Woche mit dem Schönen verabreden. Mit meiner Freundin zum Mittag. Ein Spaziergang – ehe man mit der Arbeit loslegt, unter einem hellgrauen beruhigenden Wolkenmeer. Ein Morgenmilchkaffee und ein Telefonat nach Frankfurt, das immer Sonnenzeit verspricht. Ein Konzert, ein Abendbrot beim Lieblingsvietnamesen nur mit ihm. Oder man bekommt eine Email von Mama und die großartige Idee dazu – alle drei Schwestern mit ihr in diesen tollen Film zu gehen. Beste Idee gegen Januarverstimmung! Gestern war mein Herz aber zu müde und alles in mir rief laut – lieber Wanne,Tee und Buch. Und spätestens 21.00 meine Augen zu.

Bis zur letzten Sekunde habe ich gezögert. Wie gut das ich nicht auf mein Herz gehört habe. Was hätte ich verpasst. Dieser Film, der von der ersten Minute an so voller Schönheit und Farbe glänzt, leicht und feministisch zugleich, jedes einzelne Wort, jeder Gedanke und Bild bedeutungsvoll und wichtig. Und ich Mitten im Glück genau hier und jetzt. Lang nicht so soviel gelacht und geweint und wieder von vorn. Dabei von rechts und von links eine warme Schwesternhand halten – wohl wissend wie einzigartig, besonders diese Verbindung ist.

Los rennt heute noch ins Kino, am besten mit Euren Schwestern, euren Freundinnen oder Liebsten und von einem Moment zum anderen ist der Januar, wie die Farben in diesem Film. Ach Greta Gerwig, wie machst Du das nur? Ich werde ihn ganz bestimmt (unbedingt) noch ein zweites Mal sehen.

Rein ins Glück, immer wieder

 

 

Und plötzlich liegt eine Weite vor einem, so gross und hell. Alle Versprechen wollen in dieses neue Jahr gewebt werden. Noch ist das neue Jahr so unglaublich jung. Ich mag, dass es immer wieder von vorne beginnt und alles möglich ist.

Ich wünsche Euch allen von Herzen nur das Beste. Mögen die Zwanziger Euren Träumen folgen und Gold funkeln. Es so viel leichter sein als das Jahr zuvor. Ihr die kleinen Freuden des Alltags umarmen wie die Liebe Eures Lebens. Es an dunklen Regentagen warm in Euren Herzen von Innen strahlen. Und hinter jeder grauen Wolke unverhofft – ein hellblaues Licht über Euch leuchten.

 

Das beste ist immer jetzt!

Ich freu mich auf ein neues Jahr mit Puppen, viel Musik und Schönem!

Eure Julia

 

Frohe Weihnachten

Ich wünsche Euch von Herzen Frohe Weihnachten voll Licht und Liebe! Eure Julia

Dezembertage

 

Und plötzlich, wie über Nacht, ist das Jahr vorbei. Nur ein paar wenige Tage liegen noch vor uns. Wie gerne würde ich manchmal im Dezember Berlin anhalten. Da wo die Tage am dunkelsten sind – sind die Anforderungen und Erwartungen am wildesten. Da wo sich das Herz nach Innehalten und Augen zu sehnt, galoppiert man immer weiter, als wenn das Leben ein irrer Wettlauf wäre. Ich finde für dieses Jahr ist es genug. Unser Umzug kann warten und alles andere auch. Alles ist gut wie es ist.

Dinge die mir in Erinnerung bleiben und mich zur Ruhe bringen.

Jeden Tag eine bunte Kerze im Atelier anzünden, denn schon ein Licht reicht aus um die Dunkelheit zu erhellen.

Ein Spaziergang in der Wuhlheide, wenn der WinterHimmel weit wird, wird es meist auch mein Herz.

Die guten Worte meiner Freundin Maria und ihr Stille Post Kalender, weil sie weiß wie voll meine Tage mit drei Kindern gerade im Dezember sind.

Die dunklen Lebkuchenherzen mit Krokant (von Butter Lindner). Ein Stück Liebe für die Liebsten und auch für mein eigenes Herz.

Morgens, wenn ich fast im Schlaf Tee koche und nur Mützen, Strümpfe und Schals reiche, reicht sie mir ihren BilderKalender – nur für mich gemalt. Niemals würde sie das vergessen, als warte sie die ganze Nacht nur auf diesen einen Moment. An dem Tag meines Weihnachtsmarktes hat sie eine riesengroße Sonne aufgemalt, als Glücksbringer. Und wie schön und sonnenhell es dann wirklich mit Euch war. Tausendmal Danke an Euch!

Vor allem an Birke, wie gut alles Hand in Hand ging, dabei kennen wir uns erst seit ein paar Wochen. Natürlich wollen wir das wiederholen. Vielleicht schon im Frühling? Unbedingt!

Die Frau, die an diesem Tag in meinen Laden kommt (Sie erzählt mir, dass sie gerade erst aus Holland nach Berlin gezogen ist). Ihre Tochter darf von allen WeihnachtsPuppen eine aussuchen. Und wie das Mädchen in Sekundenschnelle weiß, welche Puppe zu ihr gehört. Ich schicke sie natürlich an den Weihnachtsmann weiter.

Der Teller mit Plätzchen, den meine Mutter mir bei all‘ dem Trubel ins Atelier stellt. Mit Schokomakronen und Kindheitsplätzchen.

Die vielen Nachrichten zwischen Frankfurt und Berlin. Wie ein kleiner Gruß, ein liebes Wort, ein Bild manchmal den ganzen Tag froh machen.

Nachmittags Orangen in Scheiben schneiden, wie kleine Sonnen in der Dunkelheit.

Man kann Schokolade in Formen gießen oder das neue Album von Lambert auf dem Plattenspieler hören, bis eine Seite um ist. Dabei nur mal kurz die Augen schließen.

Mit meiner Tochter kein einziges Weihnachtsbuch gelesen, weil wir so in dieses Buch verliebt sind. Und jede winzige freie Minute lesen, lesen lesen, um Wadjda zu beschwärmen und aus der Ferne anzufeuern. Ein zehnjähriges Mädchen, das im Riad in SaudiArabien lebt und sich nichts sehnlicher wünscht als ein grünes Fahrrad. Radfahren ist eines der vielen Dinge welches Mädchen und Frauen untersagt wird. Doch Wadjda kämpft mit Löwenmut, Klugheit und jugendlicher Freude gegen all‘ das Unmögliche. Für mehr Lebendigkeit und Freiheit. Und die Verbundenheit zu ihrem Freund Abdullah. Ach Wadjda, wir sind so gespannt, wie es in Deinem Leben weiter geht.

Und nochmal „Was man von hieraus sehen kann„von Marianna Leky gelesen. Weil dieses Buch alles erzählt – über das Leben und unser Miteinander.

Die wolkenweichen Stirnbänder meiner Freundin Birke. Auch weil sie mich mit ihrer Zartheit daran erinnern, das man dem Leben mit Leichtigkeit begegnen kann. (Ich übe weiter.)  Noch gibt es in meinem Atelier ein paar. Ich verschicke sie wieder im neuen Jahr.

Nachmittags einen Dominostein neben dem Nächsten anordnen. Auch das kann Meditation sein. Und wie ruhig es plötzlich bei uns im Hause ist.

Den ganzen Dezember nicht beim Pilates gewesen. Immer einer krank. So schade! Dafür ein wenig mehr meinem Herz zugehört.

Das Licht an meinem Schaufenster. Das kann nur er.

Mit den Jungs „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ gesehen. So ein guter Film. Eine Ode ans Leben.

Dabei Marzipanbrot in feine Streifen schneiden und genießen.

Die vielen Weihnachtsbilder meiner Tochter. Und wieder ein Weihnachtsmädchen dabei.

Dieses Weihnachtsgeschenk von AnnenMayKantereit und den Parcels. Ich werde es bestimmt nicht so schnell aus dem Kopf bekommen. Unglaublich gut. (Papa George Harrison spielt auch mit.)

Warten auf Schnee.

Es sind immer die kleinen Dinge mit denen Weihnachten beginnt. Ein Licht,

ein Lächeln, eine Hand, ein Wort ein Lied….

Danke, das ihr mich hier immer wieder besuchen kommt!

Eure Julia

 

dreizehn Kleider + dreizehn Stirnbänder

 

 

 

Für Euch und Eure Puppen. Bunte Kleider zum endlosen Puppenspiel. Für die Weihnachtstage, Geburtstage, der letze Tag im Jahr oder alle anderen 365 Tage. Die Kleider passen allen von Kowalke Puppen (siehe Größe beim Set) oder Puppen mit ähnlichen Proportionen.

Wer ein Set möchte, schreibt mir gern eine Email.

Alle Kleider, Overalls, Mäntel und Blusen werden mit Druckknöpfen verschlossen. Sie sind locker und gemütlich geschnitten, damit auch kleine Kinderhände Freude am Wäschewechseln haben.

1. Kleiderset Orange (für Puppengröße 35cm) – Samtoverall orange, Mantel aus vichykarierter Baumwolle, gestrickter Schal mit Fransen und Kette zum Spielen – 50€ zzgl. 4€ Versand

2. Kleiderset Weihnachtskleid (für Puppengröße 45cm) – helles Kleid mit zart oranger Einwebung, dazu eine Samthose und  einer Kette zum Spielen – 43€ zzgl. 4€ Versand

3. Kleiderset Gold (für Puppengröße 35cm) – goldgelber Rock mit Ornamenten aus VintageStoff, dazu Oberteil auch als Jacke tragbar, aus goldgelbem Samt und einer Kette zum Spielen oder als Haargummi – 32€ zzgl. 4€ Versand

4. Kleiderset  Samtanzug rot (für Puppengröße 35cm) – gemütliche Samthose und Samtpullover und Glückskette – 34€ zzgl. 4€ Versand

5. Kleiderset Samtanzug goldgelb (für Puppengröße 35cm) – gemütliche Samthose und Samtpullover und Glückskette – 34€ zzgl. 4€ Versand

6. Kleiderset Samtanzug  petrol (für Puppengröße 45cm) – gemütliche Samthose und Samtpullover sowie eine Kette zum Spielen – 38€ zzgl. 4€ Versand

7. Kleiderset petrol pink (für Puppengröße 35cm) – Sonntagskleid mit Muster, gemütliche Samthose und einem gestrickten Schal mit Fransen – 40€ zzgl. 4€ Versand

8. Kleiderset schneeweiß( für Puppengröße 45cm) – Overall aus Samt und einer Kette zum Spielen oder als Haargummi – 28€ zzgl. 4€ Versand

9. Kleiderset weihnachtsrot (für Puppengröße 35cm) – Overall aus Samt und ein gestrickter Schal mit Fransen – 28€ zzgl. 4€ Versand

10. Kleiderset orange (für Puppengröße 35cm) – Overall aus Samt und ein gestrickter Schal mit Fransen – 28€ zzgl. 4€ Versand

11. Kleiderset Goldmarie (für Puppengröße 35cm) – Sonntagskleid mit Blumen und Samthose sowie eine Kette zum Spielen – 36€ zzgl. 4€ Versand

12. Kleiderset Weihnachtsmantel (für Puppengröße 35cm) – Overall mit Vichykaros, Samtmantel mit Riesentaschen für Schätze (Katze nur Dekoration) und Kette zum Spielen – 46€ zzgl. 4€ Versand

13. Kleiderset Gückskatze (für Puppengröße 35cm) – Samthose, edles Oberteil mit zarter Einwebung, Rock mit Glückskatzen und Kette – 46€ zzgl. 4€ Versand

Viel Freude beim Aussuchen und Verschenken!

Eure Julia

PS. Ich versende die Kleider bis zum 21.12.2019 oder ihr holt sie in meinem Atelier ab. Morgen bin ich dort den ganzen Tag und es gibt nochmal Kerzen, Porzellan, Weihnachtskarten, die schönsten Stirnbänder von Berlin und warme Strümpfe. Dazu Tee und Plätzchen und viel Zeit! Ich freu mich auf Euch.

PSS. Ihr hattet gefragt, was das für feine Stirnbänder sind. Sie sind wolkenweich. Wer also traurig ist und nicht meinen Markt besuchen kann, dem schicke ich gerne eins per Post. Alpaka/Seide 40€ zzgl. 5€ Versand.

Weihnachtspuppen und 1000 Danke

 

Ihr habt es Euch gewünscht. Puppen im Dezember.  Für alle, die keine Wunschpuppe abbekommen haben oder die wie ich jedes Jahr spät dran sind oder erst 1 Woche vor dem Fest den wahren Herzenswunsch der Kinder fühlen.

Dieses Jahr zum ersten Mal mit einem Weihnachtmarkt in meinem Atelier. Ich danke Euch für Euer Kommen ( von nah und fern), die guten Worte und Gedanken, Eure Wertschätzung  meiner Arbeit und allen Kindern für die vielen vielen Puppenwünsche! 1000 Danke! Auch wenn ich nicht alle Wünsche erfüllen konnte, so hoffe ich doch von Herzen, das bei allen die Augen und Herzen leuchten.

Alle Puppen werden im Geschenkkarton versendet und mit guten Wünschen auf Reisen geschickt.

Wer eine der Puppen verschenken möchte, der schreibt mir gern, oder kommt im Atelier vorbei ( von Kowalke – Ehrlichstrasse 23, 10318 Berlin)

Diese Puppen warten noch auf ihr Weihnachtskind

1 – LOVA  35cm handgenäht  ( kastanienbraune Haare, meerblaue Augen, sonnengeküsste Haut, feine Nase, weihnachtsrotes Kleid aus Samt, Leinenhose) 150€ zzgl. 8€ Versand

2 –RUBI  35cm handgenäht 170€ (dunkelbraunen schulterlangen Bob, dunkelbraune Augen, helle Haut, keine Nase, goldgelbe Samthose und goldenes Oberteil mit Blumen) (+ 20€ Alpakamütze) zzgl. 8€ Versand

3 – EVIE   35cm handgenäht ( hellbraune Haare, dunkelbraune Augen, helle Haut, winzige Nase, Samtkleid, und Hose mit zarter Stickerei in orange) 150€ zzgl.8€ Versand

Viel Freude beim Aussuchen und Verschenken!

Eure Julia

PS. Ich habe für den Markt auch viele Kleider genäht, sie kommen die Tag auf meinen Blog oder ihr mich besuchen. Ich bin den ganzen nächsten Samstag wieder im Laden 11.00 -17.00

Ich freu mich auf Euch!

Weihnachtsatelier

Nächsten Samstag öffnen wir endlich mein Atelier. Es gibt es einen kleinen Weihnachtsmarkt mit feinen Dingen, die wir aus Berlin zusammengesucht und gefunden haben. Alles von Hand und besonders. Und natürlich auch ein paar Puppen und Kleider. Es gibt Tee, Plätzchen, Pfefferkuchen und viel Zeit.

Große Vorfreude! Wir freuen uns auf Euch,

liebe Grüße Birke + Julia

Atelier von Kowalke, Ehrlichstrasse 23, 10318 Berlin ( 7.12.2019 / 11.00-17.00 )

Extra Licht

 

Der Oktober verschenkt sein Licht so großzügig und leicht. Genug Gold zum Aufheben. Und es gab Herbstferien!

Herbstluft atmen.

Dieses Licht.

Diese Farben.

Suppen kochen. Diese ist sehr, sehr gut.

Länger schlafen.

Warme ZimtBirnen zum Frühstück (mit Hirse oder Haferflocken und einem großem Löffel Mandelmus).

Mehr braucht es nicht zum Glück.

Außer vielleicht Lambert in der Passionskirche. Abends sind wir viel zu müde um nochmal aufzubrechen und lange aufzubleiben. Zu groß ist aber die Sehnsucht nach Ausgehen und guter Musik.  Andächtig sitzen wir auf der Kirchenbank und lauschen den Klängen. Die einen Einhüllen wie in eine warme Zudecke.

Im Futurium die Zukunft bestaunen und das ganze Drumherum.

Mich jeden Abend auf ein Wiedersehen mit Dörte Heim gefreut – „Die neue Zeit“.

Und diese Dokumentation sehr gemocht. Über eine unglaublich starke Frau.

Diese eine Rose, die vor Kraft strotzt und immer noch auf unserer Baustelle blüht.

Und wie oft ich in Gedanken schon umgezogen bin.

Als die Schule wieder losging, habe ich für meine Tochter eine kleine Kastanienpuppe gebastelt – für die Hosentasche, für Tage an denen sie eine Extraportion Mut braucht.  Natürlich bekomme ich eine zurückgebastelt, weil ja auch ich manchmal mutlos bin.

Schon viele Puppen für Weihnachten genäht, aber auch für Kinder, die schon sehr lange geduldig gewartet haben. Habt vielen Dank dafür!

Ein langer Frühstücksmorgen mit Maria. Sonnenwarm ist es, wenn sie an meiner Seite ist.

Ginkoblätter sammeln und auf eine feine Goldschnur fädeln. Ins Fenster hängen und sich am Gold erfreuen. Oder großzügig verschenken.

Die Zeitumstellung bedenkt uns mit einer Extrastunde Schlaf.

Ich habe eine Riesenkiste voll handgezogener Kerzen aus einer kleinen Manufaktur in Berlin bestellt. Sie sind ab jetzt in meinem Laden zu bekommen – in den Farben des Regenbogens. Weil schon ein Licht reicht, damit es heller wird!

Und ich habe beschlossen einen kleinen Weihnachtsmarkt in meinem Atelier zu geben. Mit viel Licht und Wärme + ein paar Überraschungspuppen! (Bald mehr Infos)

Lambert für Euch.

Eure Julia.

 

Ein wenig Liebe für Montag

In Erinnerung an unser Wochenende in den Bergen von Slowenien. Auf dem Weg durch Italien gehört und laut mitgesungen. Das kann der Montag gut gebrauchen ein wenig Adriano und Singen. Beim zweiten Mal geht es schon viel besser ….

Kommt gut in die neue Woche,

Julia

August

 

Puhhh der August hatte es in sich. Dabei liebe ich den Spätsommer so. Aber das Zurückrudern aus den Ferien in den gewohnten Alltag, verlief mühsam bis schleppend. Dazu Geburtstage, große FamilienFeste, am Wochenende immer Baustelle, Puppen und schon wieder kranke Kinder. Dann, als nichts mehr lief, einfach ein paar Tage anhalten. Mit meiner Schwester Tee trinken, mir selbst Hirsebrei kochen – mit Zimtbirnen, schlafen legen, Filme schauen und merken was sich tut, wenn man nichts tut außer loslassen. Wie leicht es dann plötzlich geht, wo man eben noch mit angezogener Handbremse gelaufen ist. Verrückt – wie schwer ich mir das schenke, gibt es doch immer und immer tausendfach Dinge, die zu tun wären. Elementarteilchen ohne die das Leben nicht möglich scheint, oder doch? Dieses warum so und nicht so? Ging mir diesen Monat oft nicht aus dem Kopf. Der September wird leichter.

Die guten Sachen, die ich vom August aufgehoben habe.

Das Rausfahren am Wochenende tat so gut. Wie leicht ich mich am und im See fühle. Umgeben nur von Blau und den Blick weit nach oben in den endlosen Himmel. (z. Bsp. Sabinensee, Bötzsee oder aus dem schönen Buch „Take me to the lakes“ mit Augen zu eine Seite aufschlagen und Sonntags in der Frühe losfahren.)

Goldruten vom Spaziergang mitbringen.

Picknicken.

Der erste Pflaumenkuchen. Immer der beste.

Eimerweise Schutt aus dem Haus tragen. Und hoffen und beten, das es noch zum Jahresende passt mit dem Umzug.

Die Luft morgens kalt und frisch.

Endlich wieder regelmäßig zum Yoga gehen.

Wenn ich mit meiner Tochter zum Tanzen fahre, irgendwie doch immer in Eile. Kaum habe ich sie abgegeben, hole ich mir ein Rieseneis mit Blick auf die Spree. „Zweimal Stracciatella bitte“. Und wie mir sie mir immer extragroße Kugeln formt und mir zuzwinkert, als ahne sie genau was diese Kugeln für mich bedeuten. Sekundenglück.

Dieses Buch hat mir Maria für den Sommer mitgegeben. Und ich mochte es sehr. Wie gerne würde ich bei Liss mal vorbeischauen auf einen Tee in ihrer Küche. Einfach dasein, die Stille einpacken und ein paar von ihren Lieblingsbirnen naschen.

Der Tag als Birke mich im Atelier besucht hat. Einen Vormittag  lang – erst zu zweit Tee getrunken und dann zusammen gearbeitet. Es fühlte sich so leicht an, wie ein blauer Sommertag. Birke kommt nun öfter. Große Freude.

 

Ich wünsche Euch einen goldenen September!

 

Leuchtend wie der September

Draußen weht leise erstes Laub herbei und alles leuchtet. Für Euch eine Handvoll Puppen. Leuchtend wie der September.

Meine Puppen sind fest mit Wolle gestopft, weich voll Liebe und aus feinstem Schweizertrikot. Jede Puppe trägt ein winziges, von Hand aufgesticktes Herz auf der Brust.

Alle Puppen werden im Geschenkkarton verpackt und mit guten Wünschen auf Reisen geschickt.

Wer eine der Puppen verschenken möchte, der schreibt mir gern oder kommt im Atelier vorbei ( von Kowalke – Ehrlichstrasse 23, 10318 Berlin)

1 – OLIVE – 45cm handgenäht, helle Haut, dunkelbraune Augen, keine Nase, dunkelbraune Haare aus Mohair (rostbraunes Kleid aus Leinen, Samthosen und ein Haarband mit leuchtenden Blumen) 180€ zzgl. 8€ Versand

2 – ELLIE – 35cm handgenäht, helle Haut, meerblaue Augen, feine Nase, strohblonde Haare aus Mohair (Sonntagskleid aus Leinen, weite Hosen in rosa, Perlen wie helle Johannisbeeren ) 150€ zzgl.8€ Versand 

3 – LELA  – 25cm handgenäht, sonnengeküsste Haut, olivgrüne Augen, feine Nase, hellbraune Haare aus Mohair (Overall mit leuchtenden Blumen) handgenäht 125€ zzgl.8€ Versand

4 – WILBY – 25cm  handgenäht, helle Haut, dunkelblaue Augen, feine Nase, rotblonde Haare aus Mohair (gemütliche Hose aus Leinen und ein OversizeHemd in grau) 125€ zzgl.8€ Versand -reserviert

5 – WANJA – 35cm handgenäht, sonnengeküsste Haut, dunkelbraune Haare, feine Nase, dunkelbraune, kurzeHaare aus Mohair (weite Samthosen und ein Hemd aus Leinen, eine Kette zum Spielen, auf Wunsch mit AlpakaMütze +18€) 150€ zzgl. 8€ Versand

Viel Freude beim Aussuchen und Verschenken,

Eure Julia

Ein wenig Liebe – für Montag

Für alle die montags nicht aufstehen wollen (das geht doch allen so) – Musik hilft und tanzen erst!

Vom Sommer umarmt

— SLOWENIEN —

Nun sind sie um – die sieben langen Wochen des Nichtstuns. Ich bin ein bißchen wehmütig. Ich wusste, dass die Ferien irgendwann zu Ende gehen. Und ich wusste auch, das ich mich nicht darauf vorbereiten kann. Als hätte ich für einen Moment vergessen wie es geht: Das Leben in Berlin. Mit all seiner Fülle, dem Bunten und Lauten, den kleinen und großen Aufgaben, das Weckerklingeln um 6.00, das Schnelle, das man niemals einholt – aber auch all‘ das Schöne, das sich dahinter versteckt.

Nun ist er wieder da, der Alltag. Heute ist Montag. Also fange ich erstmal klein an. Ich streife meine Erinnerungen vom Sommer und hebe sie auf wie zartes Seidenpapier, das auf einen ganz besonderen Moment wartet.

Diese winzigen Momente im Urlaub, die zusammengepuzzelt das große Glück ergeben. Oh wie ich diese Sommerlangsamkeit und das in Familie sein liebe.

Das Wiedersehen mit unseren Freunden in Regensburg. Jedes Jahr der Beginn unserer Ferien. Wie schnell kann man ein Jahr aufholen. Und wie kurz ist eine Nacht?

Endlich das Ankommen nach vielen Stunden Autofahrt. In der Nähe von Zminj. Sofort die Badesachen überstreifen und abtauchen ins Meer.

Alles gleich so vertraut. Und überall der Duft von Meer und Lavendel.

Die pastellfarbenen Häuser in Rovinj im Licht des Sommers (während wir im Geiste unsere neue Hausfarbe aussuchen).

Die Freude der Kinder als wir unsere MittagsBrote vergessen und ich so viele Apfelstrudel und Pfannkuchen kaufe, wie in die Bäuche unserer Kinder passen. Viele!

Jeden Tag Melone nach dem Schwimmen im Meer. Nirgends schmeckt Melone besser als im Süden.

Die Kinder sind mehr unter als über Wasser. Perlmutt und SeeIgel werden ertaucht. Um die Schätze zu Hause nach Größen wie Matroschkas zu stapeln.

Ihr Leuchten, weil sie nun ganz alleine ins Meer springen kann, wie ihre Brüder (und nicht vergessen die Badeschuhe mit Haargummis zu sichern).

Ich übe mich auch immer wieder im loslassen und springe von knapp 2 Metern. Es fühlt sich an wie 10 Meter und beim Fallen wie in Zeitlupe. Verrückt wie furchtlos man als Kind ist und wie gut es tut, sich seinen Ängsten zu stellen.

Sonnenhelle Strähnen auf den Köpfen der Kinder. Und viele neue Sommersprossen.

Aufbruch nach Slowenien. Noch nie habe ich so schnell die Koffer gepackt – so groß ist die Vorfreude und Liebe zu diesem grünen Land.

Ein Wiedersehen mit Stefan und seiner unvergleichlichen Gastfreundschaft.

Lieblingsmoment. Jeden Morgen mit ihm, eine Runde im eiskalten Fluss schwimmen, danach eine Tasse Kaffee aus der gepunkteten Tasse, MorgenSonne im Gesicht und Liebe in den Armen. Nur wir.

Wasserräder bauen und morgens gleich zum Fluss flitzen und schauen, ob sie noch drehen.

Keine Zeit zum Lesen haben, weil es so gut tut einfach nur dem Rauschen des Flusses zu zuhören.

Danach Wollstrümpfe in Sandalen.

Wildblumen sammeln und in der Blumenpresse für den Winter bewahren.

Beim Mittagessen die bunten Schirme der Paraglider bestaunen und zählen. 17.

Mein goldener Armreifen glitzert hell wie die Sonne – blank poliert vom Sommer und vielem Schwimmen.

Der smaragdgrünen Soča folgen. Bis wir in Bovec unsere Freunde treffen und mutig von den Klippen springen. Nächstes Jahr ein Wiedersehen – genau an dieser Stelle. Das wünsche ich mir!

Könnte ich mit den Fingern schnippen, wäre ich jetzt genau dort in Slowenien. Ein Ort, der mich erdet und für mich der beste Platz der Welt ist.

Wo auch immer ihr seid, genießt den Augenblick!

Eure Julia

 

SOMMERPAUSE

 

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Sommer. Lasst Euch umarmen von Leichtigkeit und blauen Tagen!

Wir fahren aufs neue Richtung Süden und freuen uns auf ein Wiedersehen mit alten und neuen Freunden.

Lasst die Seele baumeln. Bis bald im August, Eure Julia

Hurra Sommer

Die großen Ferien stehen schon mit vollgepackten Taschen vor der Tür. Flink noch ein paar Kleidersets  – in bunten Farben. Weil es doch immer was zu feiern gibt den Sommer, die großen Ferien, Geburtstage und Namenstage. Sie sind meinen 35 cm Puppen auf den Leib geschneidert oder für Puppen mit ganz ähnlichen Proportionen. Zum kinderleichten Wäschewechseln  wie immer mit Druckknöpfen auf der Rückseite.

Die Sets sind nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, da Kleinteile verschluckt werden können. Danke!

Set 1 Rosarot –  weite Hosen aus Vintagestoff mit großen Blumen, dazu ein weißes T-Shirt und eine Kette/Haargummi zum Spielen 35€ zzgl.3€ Versand

Set 2 32 Grad – kurze Hosen, hochgeschnitten, ein T-Shirt und eine Kette/Haargummi zum Spielen 26€ zzgl.3€ Versand

Set 3  Griechenland – Sommerrock  sandgelb aus Vintagestoff mit hellen Blüten, dazu passend eine Bluse oder zum Umdrehen als Jacke 33€ zzgl.3€ Versand

Set 4 Millefleurs – rostbraune Leinenhose und eine Bluse mit vielen Blumen, dazu eine Kette/ Haargummi zum Spielen 32€ zzgl.3€ Versand

Set 5  Glückskatze – orange gestreifte weite Hosen, Rock aus japanischem Stoff mit Glückskatzen, ein weißes T-Shirt und eine Kette/Haargummi zum Spielen 47€ zzgl. 3€ Versand

Set 6 Hellgrün – ein Sonntagskleid aus vintage Damast mit großen Blumen, weite Hosen aus naturfarbenem Leinen und eine Kette/Haargummi zum Spielen 37€ zzgl. 3€ Versand

Set 7 Vichy Katze – ein Sonntagskleid aus japanischem Stoff, weite Samthosen , ein Mantel mit Vichykaro in natur und eine Kette/Haargummi zum Spielen 57€ zzgl. 3€ Versand ( die Wollkatze gehört nicht zum Set dazu, es gibt sie bei Rasselfisch in Berlin)

Set 8 Rucksack – ein Overall aus Baumwolle Vichykaro, Leinenrucksack petrol, eine Kette/Haargummi zum Spielen 38€ zzgl. 3€ Versand

Wenn Euch was gefällt, einfach eine eMail an mich oder direkt im Laden abholen. Ich versende bis Ende nächster Woche.

Eure Julia

 

Was war los mit dem Mai und Hallo Juni

Irgendwie fehlte dem Mai Sonne und Leichtigkeit. Leider auch den Tagen im Atelier. Und dazu das ganze Drumherum. Weiterhin ewige Verzögerungen auf unserer Dauerbaustelle Hausumbau. Drei Kinder, die schneller wachsen als ich Schuhe und Unterhosen kaufen kann. Ich hätte ihn gerne vorgespult, diesen Mai oder mich weit weg nach Tinos gewünscht. Nur für eine Woche, einen Tag, ein paar Stunden. Dann als ich mich langsam mit dem Monat eingegroovt habe (gute Musik hilft oder Bilder malen), sprintet er davon. Nun ist schon Juni und mit ihm der Sommer in Berlin. Endlich. Wie leichtfüßig es sich läuft in Sandalen und gelbem Lieblingsrock. Dazu Erdbeeren und auch die Aussicht auf endlosblaue Ferien.

Was mir immer gut tut:

Wenn mein Kopf gedankenvoll ist und ich nicht weiß wohin mit mir, gehe ich gerne spazieren. Egal wo ich bin, suche ich dann das Schöne (eine Blume, eine Hausfarbe, ein Wort, ein Schaufenster). Ein Spiel das ich schon als kleines Mädchen endlos gern gespielt habe.

Die Wäscheklammern, die mein Sohn beim Wäsche aufhängen der Farbe nach aufgefädelt hat. Sekundenglück. Und auch die Freude, wie viel ich in ihm steckt.

Kirschblüten auf asphaltgrauen Strassen.

Ein zerbrochener Spiegel am Boden.

Abendbrote mit handgepflückten Wiesensträußen. Meine Tochter liebt es genau wie ich – Freude verschenken. Akeleien ganz zart in rosé und flieder, dazwischen Maiglöckchen.

Trenchcoatwetter.

Spargel mit Butter, Kartoffeln und einem Meer aus Kräutern (am liebsten wie bei den SpreewaldGroßeltern mit Fenchel, Minze, Schnittlauch, Majoran und Petersilie).

Spontan mit Freunden an der Spree sitzen und die beste Pizza der Stadt essen. ZOLA  – Nalepastraße 18, 12459 Berlin

Ein Telefonat mit Linda vom glanzvollem Honigbaum. Sie möchte eine Puppe bestellen, ich gerne einen Ring mit ihr schmieden. Doch dann plauschen wir lieber über das Wirrwarr – das Leben  mit drei Kindern. Wie kein Tag planbar ist und einem oft mal die Puste ausgeht mit Laden und Gepäck. Danach scheint die Sonne in meinem Atelier.

Mit meinem Mittleren Moonrise Kingdom gesehen. Was für ein schöner Film.

Spontan Richtfest gefeiert, wenn jetzt noch die Fenster pünktlich kommen. Ich wünsche es mir so sehr.

Mein Großer ist nun 15 –  warum geht das so schnell?

Montage sollte man mit besten Freundinnen telefonieren oder mit seiner Schwester spontan ins Kino gehen. Die Dokumentation über Peter Lindberg „Woman Stories“ hat uns beide sehr berührt.

Sonntagnachmittage Wäsche zusammenlegen. Dazu Radio Eins und ein tolles Interview mit Axel Milberg. Und wie ich mich freue auf seinen ersten Roman. Wie schön, das die Ferien schon vorfreudig winken.

Der Tanzauftritt meiner Tochter. Als wenn ich mich selbst nochmal als Kind sehen kann.

Dieses Buch auf meinem Nachttisch. Ich freue mich den ganzen Tag, Abends in diese Geschichte einzutauchen.

Aldous Harding klingt so wie der Mai – melancholisch schön.

Tout est possible.

Eure Julia

 

Fünf Augenblicke Sonne

 

Weil alles anders ist am Meer –  packen wir wie jedes Jahr kurz vor Ostern unsere Koffer und fliegen der Sonne entgegen. Ich träume von himmelblauen Tagen und genug Mallorcasonne auf meinem winterhellem Gesicht. Doch das Wetter ist dieses Jahr launisch. Es ist deutlich kälter als gepackt. Jeder helle Streifen am Himmel wird hoffnungsvoll gefeiert und bejubelt. Die Kinder verstehen nicht warum wir soviel wandern. Dabei sind wir immer nur auf der Suche nach ein wenig Sonne und einem schönen Platz zum Picknicken. Das Meer bleibt ewigschön in all‘ seinen unendlichen Blautönen, die Palmen wehen wild im Wind und die Orangen sind auch unter dicken Wolken zuckersüß. Alles blüht und duftet nach Jasmin und Zitronen. Wir haben so viel Zeit zum Schlafen und Lesen. Abends ist es zu ungemütlich, um dem Meer gute Nacht zu sagen. Dafür schauen wir jeden Tag – Die Simpsons – und lutschen SchokoladenOsterEier. Das kleine Glück kann groß sein.

An einem Mittwoch wandern wir von Port Sóller hoch nach Son Micó, um dort Freunde aus Berlin zu treffen. Dort gibt es nicht nur den schönsten PostkartenAusblick, sondern auch den besten Zitronentarte, den ich je gegessen habe. Ein Grund mehr nächstes Jahr wieder zu kommen. Und dann gibt es doch unverhoffte fünf Augenblicke Sonne. Nicht am Stück. Einzeln verteilt, aber jeder einzelne Sonnenstrahl tut so gut. Einmal mehr wünsche ich mir dort zu leben  – wo die Farben der Häuser mit all‘ ihren Gold-, Erd- und TerracottaTönen samtweich gegen graue Tage anstrahlen.

 

5 Dinge die mir Freude gemacht haben

Sweet Om Yoga – im Urlaub fehlt mir manchmal Zeit für mich ganz allein. So kam mir die Idee eine Yogagruppe zu suchen. Was für ein Glück, dass ich Coco gefunden habe. Sie unterrichtet Vinyasa Power Yoga in ihrem Garten und an einem Tag in der Woche in Port Andratx direkt am Meer. Wir machen einfach so viele Sonnengrüße, bis die Sonne hinter den Wolken blinzelt.

Pastelitos de Manzana – ein Traum aus Blätterteig, Äpfeln, Zimt und Vanillecreme (Miguel&Nathalie, Caragola 4, San Telmo) – macht nicht nur täglich frische Coca de Trampó und beste Ensaimadas, an Feiertagen bäckt er auch diese göttlichen Apfeltaschen)

Blanc Mari – ein kleiner Laden in den Gassen von Palma – voll von Espandrillos in allen Größen und Farben. Für alle, die wie ich das Gefühl lieben, auf wolkenweichen Bastschuhen zu gehen.

Finca Son Micó – Himmel, können diese Schwestern backen und dann dieser Ausblick und all‘ das Schöne nebeneinander. Ich bin verliebt!

Salt d’es Freu (wenige Kilometer von Orient) – unsere Wanderung zum Wasserfall, trotz Regen waren die Quellen leider trocken, doch der Wald ist wie im Märchen und es gab genug andere Abenteuer zu entdecken.

 

Ostergrüße von Berlin in die Welt

Ich schicke frühlingshelle Ostergrüße zu Euch ( gemalt von meiner Tochter). Wir sind wieder auf Mallorca, um das Leben zu feiern.

Wer noch Lust hat auf kleine Osterlämmchen zum Verschenken und Verstecken – hier gibt es eine MiniAnleitung, oder unser FamilienOsterbrot, den Mandelkuchen oder einfach einen Berg Eierkuchen. Hauptsache die Familie, Freunde und Hasen rücken zusammen.

Ab Mai bin ich wieder da. Ich danke Euch für Eure Post, Eure Gedanken, Eure vielen Kleiderkäufe, Eure Puppenwünsche und Euren Zuspruch.  Tausendschön wie ein Strauß Frühlingsblumen!

Eure Julia