Bornholm im Oktober

Im Grunde war Bornholm wie die geschenkte Stunde gestern – eine riesengroße Freude. Wie sich kurz mal aus dem Alltag schleichen. In Sassnitz frühmorgens auf die Fähre springen – bis nur noch der Himmel sich in den wilden Wellen spiegelt.

Wir wollten nicht viel von den Tagen. Ausatmen. Luft holen. Unsere Freunde treffen, die uns ihre Insel zeigen wollten. Mit ihnen gemütlich Kaffee trinken und mindestens so viele Kanelbullar naschen wie an meinen Geburtstagen (das einsame Stück Peatnuttorte natürlich auch ). Salz um die Nase wehen lassen, durch Wälder hopsen und Pilze sammeln, ein bißchen Kunst und Trödel, Tischtennis spielen. Und unbedingt ein paar Tüten Lakritze lutschen.

Die Insel ist still und oktobergold, voller Wolkenhimmel, meerblau ,weit und offen. Dieses Lied habe ich jeden morgen beim Spazieren gehört. Nur ich und der Blick auf diese schöne Insel, die langsam aufwacht. Das vermisse ich. Ich möchte dieses Bornholmgefühl festhalten ,wie meinen Mann an dem Sturmtag beim Drachensteigen in Dueodde. Und auch diesen besonderen Regenbogentag, er soll sich wie ein Leuchtschwert über meinen November biegen.

 

Mit wieviel Glück ich zurückkomme. Bald gibt es wieder Puppen.

Eine paar Dinge, die ich mochte

Cafe Rosa, Skyttegænget 3, 3760 Gudhjem – beste Zimtschnecken und ein hoch auf Zuckerschnecken, Rosinenbrötchen, Mandeltaler und Croissants

Sandvig auf dem Küstenwanderweg wandern und die schönste Postkartenaussicht genießen. Am Ende winkt eine Pause mit besten Broten und Hotdog? Der Kiosk Hammerhavn ist nicht nur für die Augen eine Freude.

Klunserkongen -Nordre Strandvej 10, 3730 Nexø, trödeln und die Zeit vergessen und dann noch die ein oder andere Perle fischen.

Bonalâs, mit Pizza sind immer alle Kinder froh und diese ist wirklich gut.

Dueodde, endloslanger Sandstrand, perfekt zum Drachensteigen, spazieren und durchpusten lassen

Bornholms Kunstmuseum – die aktuelle Glasaustellung ist zartschön und geht noch bis Ende November . Alle Kinder können zu Beginn der Ausstellung einen Koffer ausleihen. Gefüllt mit Blättern, Schere, Farben, bunten Papieren und so unterwegs ihre Gedanken aufs Papier malen.

Beast ist eine feine kuratierte Kunstausstellung in Østermarie  , dahinter steckt Anne Lass, die Freundin meiner Freundin – ich habe sie leider knapp verpasst, aber ich komme ja unbedingt wieder.

 

Warenkorb
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Weiter einkaufen
0